Burrito & Co: Mexikanisch essen in Berlin

Warst Du schon einmal bei einem Mexikaner in Berlin? Oder hast Dir daheim schon einmal gegönnt, mexikanisch zu essen?

Wenn nicht, solltest Du das unbedingt einmal ausprobieren. Denn Snacks und Gerichte aus der mexikanischen Küche sind eine gesunde und schmackhafte Alternative zu Pizza und Burger.

Deshalb schmeckt das Essen aus Mexiko so unvergleichlich köstlich

Die kulinarische Vielfalt, die Du bei jedem Mexikaner in Berlin findest, hat eine lange Tradition. Schon als die spanischen Entdecker vor über 500 Jahren in diesem Teil Amerikas landeten, waren sie begeistert. Sie entdeckten Tomaten und Mais, beide Pflanzen waren im alten Europa gänzlich unbekannt. Das Gleiche galt für Kakao, Vanille, Avocados und natürlich Chili. Schon vor 500 Jahren hat man in Mexiko mit diesen Zutaten genau die Gerichte zubereitet, mit denen Dich heute ein mexikanisches Restaurant in Berlin begeistern wird.

Die Vielfalt von Burritos, Tacos, Enchiladas und Quesadillas

Lange Zeit gehörte auch der heutige US-Staat Texas zum Königreich Mexiko. Hier entstand die sogenannte Tex-Mex Küche mit dem berühmtem Chili con Carne oder den kleinen Nachos. Da diese Gerichte eher amerikanisch als mexikanisch sind, sind sie auf den Karten der Mexikaner in Berlin nur selten anzutreffen. Die Auswahl in Berlin ist groß, denn es gibt mehr als ein mexikanisches Restaurant in Berlin, und alle bieten Dir einen exzellenten Lieferservice. Maria Bonita, Neta Mexican Street Food und die Berlin Burrito Company werden Dich mit ihrer breiten Auswahl begeistern. Und hinter dem etwas sperrigen Restaurantnamen No Hablo Espanol Burrito versteckt sich ein Angebot besonders reichhaltger Burritos.

Die besten mexikanischen Restaurants in Berlin

Basis für diese variantenreichen mexikanischen Snacks ist immer eine Tortilla, eine sehr dünne, pfannkuchenähnliche Scheibe aus Maismehl, die als äußere Hülle dient. Für Burritos wird sie kunstvoll gefaltet, bei Tacos ähnelt sie eher einer Tasche. Darin stecken sich in der Regel Fleisch, Salat, Bohnen und anderes. Alles wird mehr oder weniger kräftig mit einer delikaten Sauce gewürzt. Für eine Quesadilla wird die Tortillascheibe mit verschiedenen Zutaten gefüllt, bei denen reichlich Käse nicht fehlen darf. Dann wird die Tortilla mittig zusammengeklappt und gebacken oder frittiert. Zur typischen Enchilada gehört immer eine kräftige Sauce, die nicht in, sondern über die gefüllte Teigrolle gegeben wird.

Diese Mexikanische Gerichte überraschen und begeistern

Jeder Mexikaner in Berlin hat seine besonderen Highlights. Bei No Hablo Espanol Burrito findest den Cactus Burrito, gefüllt mit marinierten Nopales-Kaktus-Streifen. Und ganz besonders überraschend ist dort der Mole Beef Burrito, darin steckt Rindfleisch mit einer phantastischen Chili-Schokoladensauce. Die Quesadilla Tinga de Pollo von Marisa Bonita überrascht mit zartem, weißen Hühnerfleich, eingebettet in karamellisierte Zwiebeln. Wenn Du es richtig scharf haben möchtest, dann ordere Dir bei der Berlin Burrito Company die Quesadilla Tortilla N°1 mit einer Sauce aus geräucherten Erdnüssen. Der Lieferservice bringt Dir diese Köstlichkeiten und alles weitere, was ein mexikanisches Restaurant in Berlin Dir bieten kann, schnell, warm und appetitlich nach Hause oder an Deinen Arbeitsplatz.